Jugendreitertag und eine Hochzeit

21.10.2018

Wer in der letzten Woche beim Reiterverein Bad Friedrichshall reingeschaut hat, hat sich vielleicht über die vielen Aktivitäten gewundert, die zu sehen waren. Es wurde fleißig geritten, Sättel, Zaumzeug und Stiefel auf Hochglanz gewienert und die Pferde solange gestriegelt, bis auch das kleinste Schmutzfleckchen keine Chance mehr hatte.

Was war da wohl los? Der Jugendreitertag stand vor der Tür!

Da beim letzten großen Sommerturnier die Reiterjugend nicht so zahlreich vertreten war, veranstaltete der Reiterverein Bad Friedrichshall am 30.09.2018 von 11.00 bis 17.00 Uhr einen Extrajugendreitertag, bei dem der Reiternachwuchs (dieses Jahr ausschließlich weiblich) in den Disziplinen E-Dressur, Reiterwettbewerb und Führzügelklasse zeigen konnte, was er „drauf“ hat. Die Richterinnen, Trixi Pieger, Dr. Sabrina Auerbach (am Vormittag) und Sina Müller (am Nachmittag) nahmen die Reitschüler genau unter die Lupe und bewerteten Sitz der Reiterin, Losgelöstheit und Arbeitswilligkeit der Pferde und wie korrekt die Aufgabe geritten wurde.
Am Vormittag, pünktlich um 11.00 Uhr, hatten die Teilnehmerinnen der E- Dressur ihre Pferde abgeritten und waren startbereit.

Es siegte Diana Seidel mit Leopold vor Chiara Porat auf Flipper und Ina Landsgesell auf Dreamy. Anschließend folgten Vivienne Häberle auf Carlton, Anna Lena Maier auf Fiona und Emilia Polinski mit Charles auf den Plätzen 4,5 und 6. Den 7 Platz teilten sich Katharina Politschek auf Richard und Jessica Hekler auf A‘Souvenir. Darlyn Guldi auf Charles und Kathrin Joos auf Dreamy belegten die Plätze 9 und 10.

Der Reiterwettbewerb am Nachmittag wurde in 4 Abteilungen geritten. In der 1. Abteilung kam Anna Lena Maier mit Fiona auf den 1. Platz. Der 2. Platz ging an Finja Walter auf Flipper. Sowohl Cathrin Joos auf Dreamy, als auch Larissa Greisert auf Gitano bekamen Platz 3. Auf Platz 5 landeten Cora Ostertag und Susi. Bei Abteilung 2 holten sich Anne Wolpert und Flipper den 1., Darlyn Guldi auf Charles und Lia Marian auf Susi jeweils den 2. und Julia Munz den 4. Platz. Bei der 3. Abteilung erkämpften sich Alicia Gering und Aki den 1. Platz. Ihnen folgten Paula Leihenseder und Flipper auf Platz 2, Johanna Wees und Kirono auf Platz 3. Ronja Mächtlen und Dreamy und Mascha Grezer und Susi erhielten beide den 4. Platz. Bei den Damen der Abteilung Nr. 4, genannt die „Ü-18-Abteilung“, sicherte sich Franka Krüger auf Susi den 1. Platz. Flipper und Ina Landsgesell folgten ihnen auf Platz 2. Vivienne Häberle auf Carlton und Julia Hekler auf Kirono freuten sich alle vier (2 Pferde + 2 Reiterinnen) über den 3. Platz.

Last but not least durften auch die Allerkleinsten ihr 1. Turnier in der Führzügelklasse bestreiten. Siegerin wurde Antonia Stein auf dem Shettie Milli, geführt von Hope Adamek, gefolgt von Nele Lau auf Aki, geführt von Finja Walter auf Platz 2 und Helena Lange auf Susi, geführt von Darlyn Guldi.

Antonia, Hope und Mini-Milli

Nachdem alle Beteiligten ihre Schleifen und kleine Präsentchen (auch für die Pferde) bekommen hatten, ging ein erfolgreicher Jugendreitertag zu Ende. Auch die Jugendkasse „freute“ sich über den Erlös, der von dem von fleißigen Müttern gestifteten und verkauften Kuchen und den Waffeln erzielt wurde.
Am 15.09.2018 holten sich Nicole und Timo Schlegel in der Augustinuskirche in Heilbronn den kirchlichen Segen. Natürlich durfte eine Delegation des Reitervereins nicht fehlen, die das Brautpaar, zu seiner großen Überraschung, nach dem Gottesdienst mit Standarte und Seifenblasen begrüßte und gratulierte.