Interner Reitertag 2016

03.11.2016

Am vergangenen Sonntag, den 09.10.2016 konnten junge Reiter und Reiterinnen des Reitervereins Bad Friedrichshall zeigen, was sie „ drauf “ haben.
Bei einem extra für die Jugendlichen eingerichteten vereinsinternen Dressurturnier ritten sie von 10.30 – 15.30 Uhr in den Kategorien E-Dressur, Führzügel und Reiterwettbewerb ihre Aufgaben vor den kritischen Augen der Richterinnen Anne Bomhardt und Dr. Sabrina Auerbach.
Bei der E-Dressur siegte Paula Will auf dem Ex-Schulpferd Lafee vor Hope Adamek auf Kirono (der für Schulpferd Dreamy, der indisponiert war, einspringen musste) und Chiara Porat auf Flipper. Paul Sallmann ebenfalls auf Lafee belegte den 4. Platz. Larissa Greisert auf Ali und Darlyn Guldi auf Doran teilten sich den 5. Platz. Platz 7 ging an Lou Wunderlich auf Mucki.
Luisa Ertle auf Foppe und Romy Markert auf Kirono kamen gemeinsam auf den 9. Platz.
Nach der Mittagspause waren die „ ganz Kleinen “ mit dem Führzügelwettbewerb an der Reihe. Fenja Wrede und Susi erreichten vor Anna Heim auf Mucki und Alissa Adamski auf Doran (beide auf Platz 2) den 1. Platz. Auf Platz 4 lag Julia Munz auf Kirono.
Der längste Programmpunkt, der Reiterwettbewerb, wurde in 4 Abteilungen geritten.
In der 1. Abteilung ging der Siegespokal wieder an Paula Will auf Lafee. Chiara Porat und Flipper belegten den 2. Platz vor Darlyn Guldi auf Platz 3, Alexandra Scherer und Ali auf Platz 4 und Helen Wolf mit Mucki auf Platz 5.
Die Sieger der 2. Abteilung hießen Paul Sallmann und Lafee. Sarah Stanke und Flipper erreichten die Silbermedaille und Bronze ging an Carolina Emmert und Doran. Auf den Plätzen 4 und 5 lagen Larissa Greisert auf Ali und Saskia Bauer auf Mucki.
Bei der 3. Abteilung holte sich Sarah Gassner auf Doran Gold und verwies dabei Emilia Polinski auf Susi und Amy Würth auf die Plätze 2 und 3. Cathrin Joos auf Kirono war mit dem 4. Platz zufrieden.
In der 4. Abteilung freuten sich Madeleine Spörle und Doran über ihren Sieg vor Emma Auerbach auf Susi, die sich den 2. Platz eroberten, und Sophia Mauch auf Mucki, an die der 3. Platz ging. Viola Klug auf Kirono belegte den 4. Platz.
Auch der Reiterflohmarkt, der Kaffee-, Kuchen- und Waffelverkauf und das Mittagessen im Reiterstüble verliefen zur Zufriedenheit aller Anbieter.
Der Reiterverein bedankt sich auf diesem Wege bei den Reitlehrerinnen Gabi Auch und Madlin Zott , bei Ute Bauer, die für die Ülanung und Durchführung des Flohmarktes verantwortlich war, bei allen fleißigen Müttern, die Kuchen gebacken haben, und bei den Helfern, die dafür gesorgt haben, dass die „außerreiterlichen Nebenaktionen“ durchgeführt werden konnten.
Leider etwas verspätet, aber last but not least kommt auch der Dank der Reitervereinsmitglieder, die beim Marbachausflug anwesend waren, an den 1. Vorsitzenden, Wolfgang Beger, der für die Organisation (Mieten des Busses, Kartenbestellung, etc.) zuständig war.